Das Projekt | Homophobie | aktiv in der Öffentlichkeit | aktiv in den Schulen | Unterricht und Projekte

Aktuelles | Rundbriefe | Materialien für Akzeptanz | Unterstützer_innen | Links
   
  Aktiv in der Öffentlickeit - Aktuelles
   

 

 

Fachtag: "10 Jahre Schule der Vielfalt"

06.01.2018 | Schule der Vielfalt feiert Jubiläum. 2018 wird das Antidiskriminierungsprojekt 10 Jahre. Der Start in das Jubiläumsjahr des mittlerweile bundesweiten schulischen Antidiskriminierungsnetzwerks beginnt mit einer zentralen Veranstaltung am 7. Februar in Bochum. Der feierliche Fachtag steht unter der Leitfrage „Wie sieht Schule der Vielfalt im Jahr 2028 aus?“ Den inhaltlichen Einstieg bietet der Vortrag von Prof. Rebecca Pates (Universität Leipzig) mit dem Titel: „Demokratietheoretische Anforderungen an eine erfolgreiche Antidiskriminierungspädagogik“.

Schulministerin Yvonne Gebauer würdigt die Arbeit des Projekts mit einem Grußwort. Seit 2012 ist das Ministerium für Schule und Bildung Kooperationspartner von Schule der Vielfalt in Nordrhein-Westfalen. Nach der Einführung am Vormittag wird es in Workshops um die Entwicklung von Zukunftsperspektiven für den Bildungsbereich in Deutschland gehen.

Die Veranstaltung wendet sich an alle in Schule und Bildungsverwaltung engagierten Personen. Auch Interessierte aus der Community sind herzlich eingeladen.

Anmeldungen sind möglich unter: http://www.schule-der-vielfalt.de/fachtag2018.pdf

-------------------------------------------------------------------
   

 

Karte Regierungsbezirk Köln mit den Kommunen

Neue Fortbildungsangebote für Lehrkräfte

01.09.2017 | Die Aus- und Fortbildung an Schulen und Studienseminaren ist – neben der Schulprojektarbeit vor Ort – eines der beiden Standbeine von Schule der Vielfalt.

Die Bezirksregierung Köln bietet dazu seit dem Schuljahr 2017/ 2018 für ganze Kollegien und Schulleitungen (SCHiLF) sowie für einzelne Lehrkräfte (SCHeLF) kostenlos Fortbildungen in den Themenbereichen zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt an. Durchgeführt werden die Fortbildungen von Moderator_innen der Planungsgruppe "Gender & Diversität" der Bezirksregierung Köln. Die Moderationsteams bieten vier Module an:

I. Niemand darf ausgegrenzt werden! – Diskriminierung von LSBTI* begegnen

II. Projektschule im Antidiskriminierungsnetzwerk „Schule der Vielfalt“ werden

III. Dem Sexismus keine Chance geben! - Für ein geschlechtergerechtes Unterrichtsklima

IV. Lesbisch, schwul, bi, trans*, inter* angemessen im Unterricht thematisieren

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf, um dieses hervorragende Angebot auch mit Ihrem Kollegium wahrzunehmen.

Hintergrundinfos:

Durch den Start der Kooperation mit dem Schulministerium NRW seit 2012 ist es für das Antidiskriminierungsprojekt Schule der Vielfalt möglich, mit Referent_innen an Schulen und Ausbildungsorten für Lehrkräfte und die Schulsozialarbeit sensibilisierende und kompetenzsteigernde Fortbildungen durchzuführen. Dieser Weg des Informations- und Fortbildungsangebote hat sich bewährt.

Denn  Akzeptanz gegenüber unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen wie LSBTI*Q kann in der demokratischen Schule nicht per Verordnung realisiert werden. Vielmehr bedarf es die Kompetenz von Lehrkräften, professionell - das bedeutet unabhängig von persönlichen Überzeugungen - Schüler_innen in diskursiven Prozessen eine Auseinandersetzung im Schulalltag zwischen unterschiedlichen Positionen zu ermöglichen, die von der Maxime gegenseitigen Respekts geprägt ist. Schule der Vielfalt war es in diesem Prozess von Beginn an wichtig, dass an Studienseminaren (in NRW: ZfsL) solche Fortbildungen verpflichtend stattfinden (vgl.: 3 Jahre Kooperation, S. 24 ff.). Die vielen positiven Rückmeldungen aus den Workshops bestätigen die Richtigkeit dieses Ansatzes.

Es ist erfreulich, dass es nun zusätzlich zum Modellprojekt am ZfsL in Hagen, das schrittweise auf weitere Studienseminarorte ausgeweitet wird, im Bereich einer ersten Bezirksregierung ein Fortbildungsangebot zu „Gender und Diversität“ auch für im Dienst befindliche Lehrkräfte gibt.

-------------------------------------------------------------------

   
 

Frühere Newsbeiträge finden Sie in unserem Newsarchiv.